Über mich und das Ziel dieser Hompage

Ich bin im hessischen Hinterland aufgewachsen und hatte schon immer eine Vorliebe für dieses gesunde Obst. Wir ernteten die Äpfel von Srtreuobstwiesen, die leider heutzutage immer rarer werden und zum Teilwirtschaftlichen Interessen weichen m,üssen. Dabei sind sie ein Biotop, in dem sich seltene Tiere und  Pflanzen ansiedeln. Die von uns geernteten Äpfel wurden eingelagert, zu Mus verarbeitet, zu Apfelsaft gekeltert un aus dem Most Apfelwein hergestellt. Diese Fertigkeit erlernte ich bei meinen Eltern und habe sie bis heute nicht vergessen, sogar verfeinert.

So jetzt sind wir beim Thema Apfelwein. Als Kind wurde er schon mal probiert und als Jugendlicher verursachte er die ersten leichten Räusche. Als zwanzigjähriger Berufsanfänger verschlug es mich nach Offenbach/M., Fankfurt/M. und die Landeshaupstadt Wiesbaden. Es gibt dort unzählige Apfelweinlokale, u.a. wurde das gemalte Haus in Frankfurt-Sachsenhausen mein bevorzugtes Apfelweindomizil, ist es auch heute noch. Vor 10 Jahren führte mich mein Beruf bis zu meiner Pensionierung nach Berlin, wo der Apfelwein wenig bekannt und beliebt ist.

Da meine Gattin aus Bingen stammt, zogen wir nach meiner Pensionierung nach Münster-Sarmsheim, dem Nachbarort von Bingen, nur durch die Nahe getrennt. Hier ist eine fast weltbekannte Weingegend und ich stellte mit Erschrecken fest, dass man hier eine distanzierte Haltung zum Apfelwein an den Tag legte. Ich fing trotzdem an, meinen eigenen Apfelwein zu produzieren, lernte dazu, holte mir auch den einen oder anderen Rat bei einem Kellermeister von Possmann und einem Winzer aus Bingen und war 2013 so weit, dass ich ein hervorragendes Stöffche kreierte. Darüber habe ich ein Buch geschrieben mit dem Titel  "HAUSGEMACHTER ÄPPLER".

2012 gesellte sich Nachwuchs in Form eines Zwergschnauzermädchens zur Familie, mein Äpplermaskottchen" Queeny.  Spaziergänge mit ihr zeigten viele Streuonstwiesen in der Umgebung, die ungenutzt und ungepflegt sind. Das finde ich schade. Deshalb sollte diese Hompage mir helfen, 

-Streuobstwiesen zu finden, die nicht genutzt werden und mir zur Pflege und Ernte zur Verfügung gestellt werden

-mir Speierlingbeeren und Quittenbäume zugänglich zu machen

-gleichgesinnte Äpplerfreunde zur Zusammenarbeit zu gewinnen

-und natürlich Käufer meines Buches zu finden.

 

Unten sehen Sie das Buch - Cover und die Rückseite.

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!